Tür 4: Der Leckerlistrauch

Banner 1

 

Tür 4: Der Wurststrauch

Was wächst alles auf Sträuchern: Blätter? Blumen? Beeren? Seit neuestem auch Wurst. Eine Laune der Natur? Nein, eine tolle Beschäftigungsmöglichkeit für den Herbst wenn die Zweige kahl und traurig aussehen.

Wir suchen uns also draußen einen Strauch bei dem die Zweige in einer guten Höhe für den Hund sind und stecken Wurst oder andere Leckerlis auf die Zweige. Dann darf der Hund vorsichtig, nach eurer Freigabe, die Wurst von dem Strauch herunterfressen. Die Freigabe ist sehr wichtig, da der Hund lernen soll, nur auf euer Signal Futter   aufzunehmen.
Bei zu wilden Hunden sollte man aufpassen, dass sich die Hunde nicht wehtun. Ziel ist es, dass die Hunde die Leckerlis vorsichtig suchen und fressen.
Die Leckerlis können natürlich auch auf mehreren Sträuchern am Spaziergang verteilt werden. So lernt der Hund, dass sich Leckerlis auch mal in der Höhe und nicht wie sonst immer, am Boden verstecken. Der Spaziergang wird somit zu einem ganz neuen Erlebnis für den Hund.
Dieses Spiel ist auch für Hunde geeignet die, aus Trainingsgründen, kein Futter von Boden fressen dürfen.

Der bestückte Leckerlistrauch
Der bestückte Leckerlistrauch
Ist das für mich?
Ist das für mich?
Nanu, seit wann wächst Wurst auf Sträuchern?
Nanu, seit wann wächst Wurst auf Sträuchern?
Egal, mmmh ist das gut
Egal, mmmh ist das gut
Oh, da hab ich noch zwei vergessen...
Oh, da hab ich noch zwei vergessen…
Omnomnom!
Omnomnom!

 

 

Ihr habt es ausprobiert? Wir freuen uns auf eure Berichte und Bilder auf unserer Facebook Seite: https://www.facebook.com/TierealsTherapie/