Tür 15: Die Wurstspur

Banner 1

Tür 15: Die Wurstspur

Heute wollen wir unserem Hund eine kleine Duftspur legen.

Ihr braucht dazu: Zwei Würstchen (es kann auch etwas anderes sehr gut riechendes sein) und eine Schnur. Eine Wurst schneidet ihr in kleine Stücke, eine andere lässt ihr im Ganzen und bindet die Schnur herum.
 
Am Beginn sollte man auf einem Asphalt trainieren, um es dem Hund so leicht wie möglich zu machen. Später kann der Hund auch auf einer Wiese suchen, was aufgrund der vielen unterschiedlichen Gerüche, sehr viel schwieriger ist.
Am Anfang der Spur legt ihr ein paar Stücke der klein geschnittenen Wurst, um den Anfang der Duftspur zu markieren. Dann zieht ihr die Wurst an der Schnur hinter euch her. Zwischendurch könnt ihr auf die Spur auch ein kleines Stück Wurst legen, um die Motivation zu erhöhen (später können immer weniger Wurststücke aufgelegt werden). Je mehr Zwischenbelohnungen ihr auflegt, desto hilfreicher ist es für den Hund.
Die ersten Duftspuren sollten relativ gerade verlaufen. Das Ende der Spur sollte jedoch hinter einem Hauseck oder Busch sein, damit der Hund das Ende nicht sofort erblickt und hinläuft. Er soll ja mit seiner Nase suchen und nicht mit den Augen. Am Ende der Duftspur sollte ein Jackpot liegen (mehrere Wurststücke oder die gezogene, ganze Wurst).

Die Wurst wird an eine Schnur gebunden.
Die Wurst wird an eine Schnur gebunden.
Die fertige Wurstspur endet ums Eck. Auf der gezogenen Spur liegen kleingeschnittene Wurststücke.
Die fertige Wurstspur endet ums Eck. Auf der gezogenen Spur liegen kleingeschnittene Wurststücke.
 

Wenn alles fertig präpariert ist, könnt ihr dem Hund den markierten Anfang zeigen und ihn mit einem Startsignal losschicken.  Dann soll er sich selbstständig den Weg erschnüffeln. Falls der Hund von der Spur abkommt, könnt ihr ihn wieder zur Duftspur lotsen. Wenn das Ende erreicht ist, darf er natürlich den Jackpot fressen und ihr dürft euren Hund ausgiebig für seine tolle Arbeit loben.

Je nach Konzentration des Hundes könnt ihr das Spiel nach einer Pause wiederholen. Aber Achtung: Nasenarbeit ist sehr anstrengend. Weniger ist manchmal mehr.

Wenn der Hund die gerade Strecke schon gut beherrscht, könnt ihr die Strecke schrittweise verlängern oder Kurven und Winkeln einbauen.

Viel Spaß beim Schnüffeln!

Kaya wird der Beginn der Wurstspur, der mit Wurststücken markiert ist, gezeigt.
Kaya wird der Beginn der Wurstspur, der mit Wurststücken markiert ist, gezeigt.
Dann geht es los....
Dann geht es los….
...Kaya folgt der Wurstspur und findet jedes Wurststücken.
…Kaya folgt der Wurstspur und findet jedes Wurststücken.
Und schon findet sie das Ende der Wurstspur und lässt sich den Jackpot gut schmecken. Gut gemacht Kaya!
Und schon findet sie das Ende der Wurstspur und lässt sich den Jackpot gut schmecken. Gut gemacht Kaya!

 

 

Ihr habt es ausprobiert? Wir freuen uns auf eure Ideen und Bilder auf unserer Facebook Seite: https://www.facebook.com/TierealsTherapie/

Literaturtipps:
Einfach Schnüffeln! Nasenspiele für den Hundealltag – Christina Sondermann
Das große Schnüffelbuch. Nasenspiele für Hund – Viviane Theby & Michaela Hares