Der Weg zur staatlichen Prüfung

Auch über Tiere als Therapie kann die staatliche Therapiebegleithunde-Prüfung bei der Prüf- und Koordinierungsstelle am Messerli Forschungsinstitut abgelegt werden.

Die Prüfung der Therapiebegleithunde ist im §39a des Bundesbehindertengesetzes (BBG) (§39a Bundesbehindertengesetz) geregelt. 

Nach den Vorgaben der staatlichen Prüfstelle muss der Verein die Teams anmelden.
Die staatliche Prüfung wird benötigt um bestimmte Institutionen besuchen zu können.

Alle Teams die erfolgreich die TAT- Therapiebegleithunde-Ausbildung abgeschlossen haben, haben die Möglichkeit Block 5 abzulegen um sich zur staatlichen Prüfung anmelden zu können. Dieser dient der optimalen Vorbereitung der Teams.

Im Rahmen von Block 5 werden u.a. zwei zusätzliche Assistenzbesuche absolviert.
Für die staatliche Prüfung werden insgesamt acht Assistenzbesuche in den letzten 12 Monaten vor dem staatlichen Prüftermin benötigt . Sechs Assistenzbesuche werden bei TAT-Betreuungsteams von der Liste aus abgelegt (diese erhalten Sie bei der TAT-Therapiebegleithunde-Prüfung). Bitte beachten Sie, dass die Assistenzbetreuungsteams meist recht viele Anfragen haben, daher sollten Sie möglichst früh mit der Terminfixierung beginnen.

Termine Block 5:
Block 5 jeweils Freitag den 5.10. und 12.10 von 15:00 bis 18:00 Uhr
Kursort: Zweigstelle Wien Süd, PensionistInnenhaus am Mühlengrund, Breitenfurterstraße 269, 1230 Wien

Kosten €170,–

Nächster Termin staatliche Prüfung: 
wird bald bekannt gegeben!

Bei Fragen könnt ihr euch unter: tat.hund@tierealstherapie.at melden!

Sollten Sie Interesse an der staatliche Prüfung haben, bitten wir Sie sich über das Onlineformular auf unserer Homepage hier anzumelden.

Achtung die Teilnahme an Block 5 ist die Voraussetzung für die Anmeldung bei der staatlichen Prüfstelle durch TAT.

Erforderliche Unterlagen: für die Prüfung zum staatlich geprüften Therapiebegleithunde Team:
Erstantritte: Impfpass, Befunderhebungsbogen inkl. negativem Kotbefund, Ausbildungsnachweis, Leumundszeugnis bzw. Dienstausweis bei Bundes- oder Landesbediensteten, Versicherungsnachweis
Nachkontrollen: Impfpass, Befunderhebungsbogen inkl. negativem Kotbefund, Einsatznachweis, Versicherungsnachweis

Die Voraussetzungen finden Sie unter http://www.vetmeduni.ac.at/fileadmin/v/therapiebegleithunde/TBH_Voraussetzungen_Pru%CC%88fantritt.pdf
Die Prüfungsordnung finden Sie unter http://www.vetmeduni.ac.at/fileadmin/v/therapiebegleithunde/PO_Stand07.2016_barrierefrei.pdf
Den Befunderhebungsbogen finden Sie unter http://www.vetmeduni.ac.at/de/therapiebegleithunde/pruefung/gesundheitszeugnis/

Prüfungsgebühr Prüf- und Koordinierungsstelle für Therapiebegleithunde am Messerli Institut
Erstantritt: 170,00 Euro plus 50,00 Euro Ausstellungsgebühr für das Zertifikat
Jährliche Beurteilung: 60,00 Euro
(Für jeden weiteren Hund 50% Nachlass)

Änderungen vorbehalten!