Alle Beiträge von Tiere als Therapie

Bericht zum tiergestützten Einsatz in der Palliativmedizin – in einer Hämato-Onkologischen Schwerpunktpraxis

In der Palliativversorgung von Patienten in fortgeschrittenen Erkankungsstadien steht schwerpunktmäßig der psychologische Effekt der TGT im Vordergrund. Dieser beruht hauptsächlich auf positiven Auswirkungen des körperlichen Kontaktes.
Es geht um die Verbesserung des seelischen Wohlbefindens und die Förderung der Kommunikation in einer das Leben bedrohenden Situation. Durch die Anwesenheit eines Hundes wird eine entspannte, beruhigende Atmosphäre geschaffen, in der auch die unterstützende Einbeziehung der Angehörigen in den Krankheitsverlauf erleichtert wird.
Das Tier kann Trost spenden, als vermittelndes Medium die Kommunikation zwischen allen Beteiligten erleichtern und somit auch Hilfe bei der Trauerarbeit leisten.
Weiterlesen

Der „Hundeprofi“ beim Wiener Ferienspiel

Hundeprofi 2015-07.09 (4)Super interessierte Kinder bei unserem TAT-Kinderworkshop „So wirst du ein Hundeprofi“ im Rahmen des Wiener Ferienspiels!

Insgesamt haben sich über 200 Personen die Hundeprofis werden wollen, für die Termine im Rahmen des Wiener Ferienspieles angemeldet. Unsere Hunde Becsi, Sally, Felix, Aileen und Andere helfen ihnen dabei. Die Kids lernen Grundlagen über die „Hundesprache“ und wichtige Verhaltensregeln. Und ganz besonders beliebt bei den Kindern, sie dürfen die kinderfreundlichen Hunde führen, streicheln und füttern.
Beim schriftlichen TAT-Hundeprofiquiz können sie dann zeigen, ob sie gut aufgepasst haben, danach gibt es den Hundeprofi-Ausweis und unser TAT-Büchlein.

Besonders gefreut hat uns die Rückmeldung eines Buben: „Das war die beste Hundelernstunde meines Lebens!“
Fragebogen Ferienspiel kurz

 

Hundeprofi 2015-05-26 (8) Hundeprofi 2015_02 Hundeprofi 2015_03

Hundeprofi 2015-07-06 (14) Hundeprofi 2015-07-06 (11) Hundeprofi 2015_01

Mehr Infos und Fotos hier!

Bericht über einen wundeschönen Tag im Waldviertel

Die neu gegründete Zweigstelle Waldviertel Nord lud ein und viele, viele sind
gekommen!
Es war für uns aus der ZW TAT OÖ ein langer Weg, aber trotz Navi waren wir pünktlich um 10 Uhr am Trainingsplatz in Goschenreith.
14 Hunde mit Frauerln und Herrln warteten gespannt , was da auf sie zukommen sollte!
Die beiden Damen Frau Mag. Ulli Kleindienst und Frau Mag. Christine Hawranek
hatten das Thema „ Intelligenzspiele für Hunde“ als Vormittagsprogramm gewählt.
Leider habe ich ja – nach dem Tod meines Labradors- keinen Hund mehr; es blieb mir also die Rolle der Beobachterin und Fotografin!
Weiterlesen

Abschlussfest der Therapiebegleithundeteams im integrativen Schulzentrum Wels

Am 25. Juni 2015 veranstalteten die Therapiebegleithundeteams im ISZ Wels für Ihre Kinder gemeinsam ein Abschlussturnier. Dies bestand aus einer Kombination von Geschicklichkeitsübungen und Übungen aus dem Breitensport. Schon Monate vorher trainierten die Kinder gezielt für dieses Turnier. Je Therapiehundegruppe waren die Parcours verschieden aufgebaut. Zum Beispiel beinhaltete ein Parcours einen Slalom, welcher mit einem Tennisschläger und Ball mit dem Hund an der Leine, absolviert werden musste.
Weiterlesen

Staatliche Zertifizierung unserer Therapiebegleithundeteams

Es gibt seit 1.1.2015 eine staatliche Zertifizierungsstelle für Therapiebegleithundeteams am Messerli-Institut an der Veterinärmedizinischen Universität: http://www.vetmeduni.ac.at/therapiebegleithunde/
Die staatliche Prüfungsordnung ist nahezu ident mit unserer TAT-Prüfung, eine Zertifizierung unserer ausgebildeten Teams sollte daher kein Problem darstellen.

Wir gratulieren folgenden Teams zur bereits bestanden staatlichen Prüfung:
-Franziska Gruber mit Herzi
-Helmuth Gruber mit Heaven
-Silvia Schuster mit Manyara
-Mag.a Nicole Hartinger mit Lany
-Brigitte Klesch mit Timmy
-Christine Zilka mit Amelie