Ein gelungenes Symposium …

"Tag der psychischen Gesundheit" …zum Schwerpunkt „Tag der psychischen Gesundheit“ fand am 09.10.15 im Rathaus Schwechat statt.
Die organisatorische Leitung lag in den Händen von Dr. Anton Tölk, Leiter des Beratungszentrums Schwechat und Frau Mag.a Angela Simunek, Leiterin der Stadtapotheke Schwechat. Dr. Tölk ist jahrelanges Vorstandsmitglied bei TAT und Frau Mag.a Simunek ein TAT-Einsatzteam, ihre geprüfte Jana wurde allseits bewundert.

Unter anderem hielt auch TAT-Geschäftführerin Helga Widder einen Vortrag zum Thema Tiergestützte Therapie.

Bei so bewährten TAT-Leuten ist es wohl klar, dass die Veranstaltung überaus erfolgreich abgelaufen ist.

Infoabend für die 8. TiertrainerInnen-Ausbildung

TiertrainerInnen-Ausbildung Die 8. TiertrainerInnen Ausbildung startet am 27.02.2016!
Anmeldungen werden von 01. September bis 01. Dezember 2015 entgegen genommen.
Ein Infoabend über die gesamte Ausbildung findet am 19.10.2015 von 17:00 – 19:00 auf der Veterinärmedizinischen Universität im Hörsaal C statt. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Hundemitnahme ist leider nicht möglich.
Download Einladung

Mehr Infos finden Sie hier!

Seminar „Methodik der tiergestützten Beratung“

TAT-Logo-small-white
Im Seminar erarbeiten wir gemeinsam ein Programm für den Einsatz in einer Schule, bzw. Altenheim. Unterschiede werden aufgezeigt und Sie erhalten Anregungen für die interaktive Arbeit zwischen Ihnen und Ihrem Hund, bezogen auf die jeweilige Zielgruppe.

Wann: 16. Oktober 2015
Ort: Vetmed Uni Wien
Uhrzeit: 15:00 – 17:00 Uhr
Kosten: für TAT-Mitglieder € 15; regulär € 20
Achtung: begrenzte TeilnehmerInnenanzahl

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass die Mitnahme von Tieren bei der Veranstaltung nicht gestattet ist.
Es werden Ihnen 2,5 Weiterbildungseinheiten für die Nachkontrolle angerechnet.
Anmeldungen unter tat@vetmeduni.ac.at

Bericht zum tiergestützten Einsatz in der Palliativmedizin – in einer Hämato-Onkologischen Schwerpunktpraxis

In der Palliativversorgung von Patienten in fortgeschrittenen Erkankungsstadien steht schwerpunktmäßig der psychologische Effekt der TGT im Vordergrund. Dieser beruht hauptsächlich auf positiven Auswirkungen des körperlichen Kontaktes.
Es geht um die Verbesserung des seelischen Wohlbefindens und die Förderung der Kommunikation in einer das Leben bedrohenden Situation. Durch die Anwesenheit eines Hundes wird eine entspannte, beruhigende Atmosphäre geschaffen, in der auch die unterstützende Einbeziehung der Angehörigen in den Krankheitsverlauf erleichtert wird.
Das Tier kann Trost spenden, als vermittelndes Medium die Kommunikation zwischen allen Beteiligten erleichtern und somit auch Hilfe bei der Trauerarbeit leisten.
Weiterlesen

Der „Hundeprofi“ beim Wiener Ferienspiel

Hundeprofi 2015-07.09 (4)Super interessierte Kinder bei unserem TAT-Kinderworkshop „So wirst du ein Hundeprofi“ im Rahmen des Wiener Ferienspiels!

Insgesamt haben sich über 200 Personen die Hundeprofis werden wollen, für die Termine im Rahmen des Wiener Ferienspieles angemeldet. Unsere Hunde Becsi, Sally, Felix, Aileen und Andere helfen ihnen dabei. Die Kids lernen Grundlagen über die „Hundesprache“ und wichtige Verhaltensregeln. Und ganz besonders beliebt bei den Kindern, sie dürfen die kinderfreundlichen Hunde führen, streicheln und füttern.
Beim schriftlichen TAT-Hundeprofiquiz können sie dann zeigen, ob sie gut aufgepasst haben, danach gibt es den Hundeprofi-Ausweis und unser TAT-Büchlein.

Besonders gefreut hat uns die Rückmeldung eines Buben: „Das war die beste Hundelernstunde meines Lebens!“
Fragebogen Ferienspiel kurz

Hundeprofi 2015-05-26 (8) Hundeprofi 2015_02 Hundeprofi 2015_03

Hundeprofi 2015-07-06 (14) Hundeprofi 2015-07-06 (11) Hundeprofi 2015_01

Mehr Infos und Fotos hier!